Hinweis: Diese Internetseite (www.mdk-pruefung.com) ist inoffiziell und wird nicht durch die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung bzw. auf Betreiben der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) geführt. Sie enthält lediglich durch Dritte erstellte Inhalte und informiert damit über die Qualitätsprüfung durch den MDK, die Richtlinien und gibt Hilfestellungen zum Prüfkatalog und zum Ablauf der Prüfung.

Für offizielle Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an den » Medizinischen Dienst der Krankenversicherung.

Praxishandbuch Qualitätsprüfungen von Ronald Richter und Michael Wipp

Invalid xml response.

  • Produktinformation
  • Verlag:
  • Veröffentlichung: .
  • Auflage:
  • Ausstattung: Seiten,
  • Gewicht: Gramm
  • ISBN:
* kostenlose Lieferung Amazon » Jetzt über Amazon bestellen

Welche Erfahrungen liegen aus den ersten Qualitätsprüfungen vor? Wie bereitet man sich am besten vor, auch auf Wiederholungsprüfungen?

Das Handbuch gibt detaillierte Antworten, stellt die rechtlichen Zusammenhänge dar. Es ist systematisch nach dem Ablauf der Prüfung aufgebaut. Von der Vorbereitung, dem Ablauf, den Prüfungsbereichen und Fragen bis zur Nachbereitung und der Wiederholungsprüfung. Führungskräfte bereiten sich mit diesem Handbuch optimal vor.

Ohne gründliche Auseinandersetzung mit den Kriterien der Transparenzvereinbarung und gegebenenfalls rechtzeitige Überführung des defizitären Ist-Zustands in den prüfungskompatiblen
Soll-Zustand droht so manchem Heim der Offenbarungseid. Da ist es hilfreich, ein Handbuch zur Verfügung zu haben, das Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung zuverlässig und gewissenhaft begleitet, das auf der Seite des Heimes steht und Erfahrungen aus vergangenen Prüfungen preisgibt.

Die Autoren führen Schritt für Schritt zur Sicherheit, mit der das Heim dann in die Prüfung gehen kann: Vorbereitung der Prüfung, Ablauf der Prüfung, Inhalte der Prüfung, Nachbereitung der Prüfung. Im Anhang folgen dann noch die Qualitätsprüfungs-Richtlinien, der Erhebungsbogen zur Prüfung von stationären Pflegeeinrichtungen und die Pflege-Transparenzvereinbarung. Die beiden Autoren – Richter
ist Anwalt, Wipp Qualitätsbeauftragter und Dozent – bürgen selbst für die Qualität, die sie vom Heim verlangen, und sind bei Umsetzung des Ratgebers Garanten für eine erfolgreiche Prüfung. (Dieter Karotsch – Altenpflege 02/2011)

Über die Autoren: Ronald Richter & Michael Wipp

Ronald Richter
Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht. Seit November 2004 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Sozialrecht im DeutschenAnwaltVerein. Lehrbeauftragter der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg. Dozent der DeutscheAnwaltAkademie, insbesondere in den Fachanwaltskursen für Sozialrecht und Medizinrecht, dem Vincentz Forum, dem management circle und vieler Bildungswerke vor allem der Wohlfahrtsverbände. Autor vieler Publikationen zum Heim-, Sozialversicherungs-, Senioren und Wirtschaftsrecht. Aufsichtsratsvorsitzender der Innovest AG, Hamburg; Mitglied des Aufsichtsrates der evangelisch-lutherischen Diakonissenanstalt Flensburg. Mitglied des Beirats der Solidaria Stiftung, Amelinghausen.

Michael Wipp
Insgesamt 30-jährige berufspraktische Erfahrung in dem Gebiet der Altenhilfe. Langjährige Berufspraxis als Pflegedienstleitung. Nahezu 10 Jahre Beratungspraxis als Pflegefachberatung für einen bundesweiten Betreiber von Seniorenstiften im gehobenen Dienstleistungssegment. Mehrjährige Berufspraxis für eine bundesweit tätige Unternehmensberatung mit Beratungsschwerpunkt stationäre und ambulante Pflegeeinrichtungen. Detaillierte Markt- und Branchenkenntnisse. Aufsichtsrats- und Kuratoriumstätigkeit. Mitarbeit und Schulungen in und für Arbeitsgruppen von Heimaufsichtsbehörden und Medizinischem Dienst der Krankenkassen. Mitarbeit in der überregionalen Arbeitsgruppe Pflege der DGGG (Deutsche Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie). Kontinuierliche Veröffentlichungen in der Fachpresse, Autor und Co-Autor von Fachbüchern. Umfangreiche Dozenten- und Lehrtätigkeit.

Ein Blick ins Buch: Praxishandbuch Qualitätsprüfungen